Verhungern bei vollen Kochtöpfen

Was ist eigentlich Nahrung? Soll sie nur das liefern, was wir zum täglichen Leben
brauchen oder soll sie mehr sein? Hildegard von Bingen sagte dazu vor über 900 Jahren,
Nahrung soll deine Heilung sein. Ein gesunder Mensch erhält seine Gesundheit auch
durch seine Ernährung.

Sekundäre Wirkstoffe-eine kleine Übersicht

Diese Inhaltsstoffe werden auch Phytamine genannt. Sie werden in spezifischen Zelltypen in der Pflanze hergestellt und gehören nicht dem lebensnotwendigen Stoffwechsel der Pflanze an. Daher werden sie Sekundäre Wirkstoffe genannt.

Bodenverbesserung

Zuerst muss der Boden mit Holzkohle angereichet werden. Diese muss zu 100 % verkohlt sein (ohne Holzrückstände). Dann kommt eine Schicht Kompost und zuletzt wird eine spezifische Mikroorganismenkultur auf dem Boden ausgebracht. Das Resultat zeigt sich innerhalb von zwei bis drei Jahren. Je nach Boden und Winterpause braucht es diese Zeit bis sich alle Symbiosen aufgebaut haben.

Natürliche Dünger

Das Gleichgewicht das zwischen Bodenflora und Fauna sowie der Pflanze besteht muss gefördert werden. Wir bringen also den Dünger nicht den Pflanzen sondern dem Boden. Der Boden sorgt dann dafür, dass die Pflanze das bekommt was sie braucht.

Chia – eine Urkulturpflanze aus Mexiko

Chiasamen sind bekannt für ihr nahrhafte Zusammensetzung. Chia ist nicht nur sättigend, sondern eine regelrechter Darmreiniger. Sie wirken sich positiv u.a. bei Diabetes aus.

Eigenschaften von Esskastanien

Maronen sind sehr gesund, denn sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie liefern ungefähr so viel Vitamin C wie Orangen. Außerdem finden sich in Maronen sämtliche B Vitamine und Vitmamin E.

Der rheumatische Formenkreis

Seit es den Menschen gibt ist dessen Bewegungsapparat anfällig für verschieden Störungen. Muskeln, Gelenke, Knochen, Bindegewebe, die Haut, Knorpel und Sehnen können alle aus unterschiedlichen Gründen ihren Dienst versagen. Mehr zum rheumatischen Formenkreis…

Terra Preta – Gold des Amazonas

Terra Preta Böden weisen eine Humusschicht von bis zu 2 Metern aus. Er verbackt nicht bei großer Hitze und sein Wasserhaltevermögen übersteigt ein Vielfaches aller bekannten Böden.

Hormone

Hormone werden oft mit den Begriffen Pubertät, Fortpflanzung, Diabetes oder Schilddrüsenproblemen gleichgesetzt. In Mitteleuropa sind Schilddrüsenprobleme häufig.
Doch Hormone sind noch für vieles mehr zuständig.

Allergien-Essenz des Fortschritts

Allergien sind eines der weitverbreitesten Beschwerden unserer Zeit. Klar ist, dass es sie
schon seit Urzeiten gab, nur war ihre Häufigkeit so gering, dass man ihnen medizinisch
keine Relevanz zuschrieb.