Sekundäre Wirkstoffe-eine kleine Übersicht

Diese Inhaltsstoffe werden auch Phytamine genannt. Sie werden in spezifischen Zelltypen in der Pflanze hergestellt und gehören nicht dem lebensnotwendigen Stoffwechsel der Pflanze an. Daher werden sie Sekundäre Wirkstoffe genannt.

Chia – eine Urkulturpflanze aus Mexiko

Chiasamen sind bekannt für ihr nahrhafte Zusammensetzung. Chia ist nicht nur sättigend, sondern eine regelrechter Darmreiniger. Sie wirken sich positiv u.a. bei Diabetes aus.

Eigenschaften von Esskastanien

Maronen sind sehr gesund, denn sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie liefern ungefähr so viel Vitamin C wie Orangen. Außerdem finden sich in Maronen sämtliche B Vitamine und Vitmamin E.

Wirkstoff oder Wirkstoffgemisch?

Eine Pflanze produziert nicht einen Wirkstoff, sondern eine breite Anzahl. Das bedeutet wir haben es mit einem Gemisch zu tun. Alle Stoffe in diesem Gemisch haben das Potential miteinander zu reagieren…